Das THW

THW640-2013

Freiwillig mit Technik zu helfen, das ist die Idee die seit mehr als 60 Jahren Menschen in Deutschland fasziniert. Im Jahr 1950 als ziviler Ordnungsdienst gegründet, hat es sich zu einer weltweit tätigen Einsatzorganisation entwickelt – der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW).

Das THW ist auf der Basis des ehrenamtlichen Engagements aufgebaut. Rund 80.000 Frauen und Männer setzen sich freiwillig ein und machen die Bundesanstalt zu einer verlässlichen Partner in Sachen Sicherheit für Deutschland und seine Bürger. Die meisten, die sich bei uns engagieren haben – neben der Aktivität im THW – einen ganz normalen Beruf. Das THW ist also – auch, aber nicht nur – ein Hobby.

In insgesamt acht sogenannten Landesverbände leisten die THW-Einsatzkräfte in den über 600 Ortsverbänden technische Hilfe – Tag für Tag und über ganz Deutschland verteilt!

Als Partner im Bevölkerungsschutz in Deutschland steht das THW den Menschen nach Katastrophen und Unglücken bei. Diesen Auftrag erfüllen wir nicht nur in Deutschland, sondern auch bei Einsätzen in inzwischen mehr als 100 Ländern weltweit.

Das THW ist also Teil der Gesellschaft aller Menschen, die in Deutschland leben und einer guten Zukunft für uns alle. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, daß wir uns auch in der Jugendarbeit engagieren: Als Bürger von morgen sind es die Jugendlichen, die auch in Zukunft Werte wie Hilfsbereitschaft, Offenheit, Fair-Play und ehrenamtliches Engagement kennenlernen sollen. Die Jugendgruppen, die es schon lange in fast jedem Ortsverband gibt sind ein toller Beweis, daß das richtig gut funktioniert.